Make Nine – die guten Vorsätze für 2019

Es ist noch nicht einmal Weihnachten, da denke ich schon an 2019. Bei Instagram ist die Make Nine Challange wieder gestartet. Man postet am Jahresende ein Bild von neun Dingen, die man in 2019 stricken/nähen/häkeln/werkeln möchte. Ich habe beschlossen, dass ich dort auch mitmachen werde. Vielleicht einfach nur aus dem Grund, weil ich momentan noch so vieles bis Weihnachten stricken „muss“ und mich wegen altbekannter Prokrastination lieber mit zukünftigen Strickprojekten beschäftige, als die dringenden erstmal abzuarbeiten. Das Übliche halt. Aber fangen wir doch einfach mal damit an, dass ich euch mein Vorhaben für 2019 etwas näher erläutere.

Da ich aus Urheberrechtsgründen die Fotos nur mit Einwilligung der Fotografen veröffentlichen darf, verlinke ich die Anleitungen im Fließtext. Die meisten Anleitungen werdet ihr eh kennen.

Den Anfang machen ganze drei Anleitungen von Petite Knit. Am Black Friday habe ich zugeschlagen und mir drei Anleitungen gekauf, die ich schon länger stricken möchte. Ihr ahnt vermutlich schon, dass auch ich um den No Frills Cardigan genauso wenig herum komme, wie um den No Frills Sweater. Mir gefällt das schlichte Design sehr gut. Dadurch wird die Jacke, bzw. der Pulli zu einem Allrounder im Alltag. Ebenso möchte ich noch das männliche Pendant dazu sticken. Mein Freund soll nämlich im nächsten Jahr einen Pullover von mir bekommen. Da er nichts mit irgendwelchem Schnick-Schnack möchte, bietet sich der Hanstholm Sweater sehr gut an. Und falls die Frage jetzt aufkommen sollte: Ja, ich stricke gern einfach nur glatt rechts. Dabei kann ich abends nach einem stressigen Tag am besten abschalten. Und nein, ich will 2019 nicht nur schlichte Kleidungsstücke in glatt-rechts stricken, sondern auch komplizierte Jaquard-Muster usw.

Ok, ich habe gelogen. Denn Boxy von Joji Locatelli wird eventuell sogar noch dieses Jahr angeschlagen. Da man für dieses Monstrum in glatt-rechts sehr viel Motivation brauchen wird, plane ich Boxy zusammen mit Julia zu stricken. Ein Mini-KAL (Knit Along) also. Dann können wir uns gegenseitig anfeuern, damit das Stricken nicht so langweilig ist. Wenn Ihr auch Lust habt mitzustricken, dann meldet euch doch einfach bei mir oder Julia. Jetzt gehen wir aber wirklich mal nach dem glatt-rechts Wahnsinn langsam zu den zweifarbigen Strickstücken über. Der Skogafjell Pullover von Diana Walla steht nämlich auch noch auf der Liste für 2019. Und weil ich mich bald auch mal an eine richtige Norwegische Kofte (=Carigan oder Pullover im Jaquard-Muster) wagen will, werde ich mit einer Mini Version anfangen und mich dann steigern. Die Läusekofte von Stichfest möchte ich in der kleinsten Größe für meine zukünftige Nichte stricken.

Neben den sechs Großprojekten steht auch etwas Kleinkram auf dem Plan. Naja, nicht ganz. Denn ich möchte die Handschuh Adventskalender von Kathy Lewinski stricken. Das sind zwar alles ziemlich kleine Handschuhe, aber 24 Stück davon. Ich müsste also jede zweite Woche einen Handschuh stricken, damit ich zum 1. Dezember alle fertig habe. Mal sehen, ob das klappen wird. Falls nicht, bleiben mir noch die First Snowfall Socken von Runningyarn. Die will ich nämlich spätestens nächstes Jahr zu Weihnachten tragen. Ich habe mich sofort in das Design verliebt und bin total fasziniert von dem Schneeflocken-Detail unter der Hacke. Einfach schön. Die letzte Anleitung, die ich 2019 stricken möchte, steht noch nicht ganz fest. aber es soll ein Knitted Friend von Hip Knit werden. Die sind sooooo süß! Wäre vielleicht ein schönes Weihnachtsgeschenk für meine Nichte im nächsten Jahr, wer weiß.

So, das waren die neun Projekte, die mein jetziges Ich im nächsten Jahr stricken will. Mal schauen, was wirklich daraus wird. Denn ich habe dieses Jahr gemerkt, dass ich mich für zukünftige Strickprojekte gar nicht so sehr festlegen will. Dann machen die mir nämlich gar nicht mehr so viel Spaß. Irgendwie ist es dann gar nichts neues mehr. Vor allem sollte man sich aber von guten Vorsätzen nicht so sehr unter Druck setzen lassen. Von daher sehe ich die Make Nine Challenge eher als Inspirationsquelle anstatt als Challange.

Habt ihr für 2019 schon Strickprojekte geplant? Seid ihr vielleicht sogar so strukturiert, dass ihr mit Strickplanern arbeitet? Oder seid ihr eher von der spontanen Sorte und schlagt eure Projekte aus einer Laune heraus an?

 – Werbung wegen Marken- und Designernennung sowie Verlinkungen. Alle Artikel wurden selbst bezahlt und aus reiner Überzeugung vorgestellt. –

2 Kommentare zu „Make Nine – die guten Vorsätze für 2019

  1. Definitiv spontan. Aber bei No Frills Sweater und Boxy bin ich bei dir. In welcher Reihenfolge und aus welchem Garn ist mir schleierhaft. Wobei ich ja jetzt in das Borstengarn 😉 sehr verliebt bin und überlege, ob es zusammen mit Milano nicht ein toller No Frills wäre.
    Ansonsten will ich langsam stricken, der Schrank platzt nämlich. Vielleicht noch ein dünneres, frühlingstaugliches Tuch … Mustersocken … mal sehen, was uns über den Weg läuft!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s